www.regionalpokal.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2009

Protokolle > Rallye

Protokoll zur Sitzung vom 18.02.2009 in der Gaststätte Schorrmühle, Thurnau



1. Anwesend: 14 Clubs,
entschuldigt: AMC Sonnefeld, AMC Bad Königshofen, MSC Scheßlitz
unentschuldigt: MSC Nordhalben

2. Die Siegerehrung 2008 in Sonnefeld wurde von allen Clubs als äußerst gelungen gelobt.

3. Die Kasse hat am 18.02.2009 ein Guthaben von 761,50 €.

4. Folgende Änderungen wurden beschlossen:
a) überarbeiteter Wertungsmodus
ab sofort müssen Teilnehmer in allen Sparten bei mind. 50% der ausgetragenen Veranstaltungen gestartet sein, das gilt auch für Sonderwertungen
b) Rallyesprints
werden nicht in die Sparte Rallye integriert. Es wird probeweise für ein Jahr die Sparte Rallyesprint als eigenständige Sparte ausgeschrieben, die ersten 3 erhalten Pokale, sollten 2 Teams an der Spitze stehen, werden 4 Pokale ausgegeben. Es wird wie bei Rallyes klassenweise gewertet, es gibt kein Streichergebnis, clubeigene Mitglieder sind startberechtigt.
c) Orientierungsahrten
Es wird künftig keine eigene Nachwuchsklasse mehr ausgeschrieben, sondern nur noch die Klassen A und B (lt. BOC-Reglement). Die Punktevergabe erfolgt klassenweise, die Jahresendwertung erfolgt jedoch gemeinsam, d.h. der punktbeste Teilnehmer aus den Klassen A und B ist Sieger im Ori-Regionalpokal.
Sollte eine Klasse C vom Veranstalter ausgeschrieben werden, so wird diese nicht für den RPO gewertet.
Die Nachwuchswertung erfolgt als:Teamwertung (Fahrer und Beifahrer sind am oder nach dem 1.1.1984 geboren) und starten in der Gruppe B.
d) Cross-Slalom
An sofort gibt es 2 Streichergebnisse

5. Termine siehe Menüpunkt „Prädikatsläufe“

6. Als Nachfolger für den bisherigen und seit zwei Jahren inaktiven Sprecher Markus Gutthäter wird der für diese Sitzung entschuldigte Alfred Thomaka einstimmig als neuer Sprecher gewählt, er nahm die Wahl an.

7. Der MSC Bayreuth stellte fest, dass Reinhard Honke für den MSC Fränkische Schweiz gewertet wurde, obwohl er dort nicht Mitglied ist. Erwin Unterburger hat auf die Satzung hingewiesen, dass eine Mitgliedschaft erforderlich sei.
Um weitere Unwägbarkeiten von fehlenden Clubzugehörigkeiten und fehlenden Geburtsdaten für die Juniorenwertungen auszuschließen, wurde mit einer Gegenstimme beschlossen, dass die Sportleiter ihre Sportfahrer bis zum jeweils ersten Start an den Auswerter Michael Bayer per Fax oder e-Mail senden.

Michael Bayer teilte mit, dass er seine Tätigkeit als Auswerter max. bis zum Jahr 2011 ausüben wird, sehr gerne diese Posten aber vorher abgeben möchte.

Die Siegerehrung führt der AMC Coburg am 21.11.2009 in der Fabrik in Meeder durch.

Michael Bayer bedankte sich für die rege Teilnahme und wünschte den Vernastaltern und den aktiven Fahrern eine unfallfreie und erfogreiche Saison.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Bayer

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü