www.regionalpokal.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2010

Protokolle > Rallye

Regionalpokal Oberfranken/Rallye
Hansi Walter
Unterer Markt 22
95478 Kemnath-Waldeck
hans_walter2001@yahoo.de
_______________________________________________________________________________________________                                                          

Protokoll zur Sitzung vom 11.02.2010 in der Gaststätte Schorrmühle, Thurnau

1.    Anwesend: 18 Clubs (s. Anwesenheitsliste)
      Nicht anwesend: MSC Nordhalben, MSC Gefrees

2.    Rückblick auf die Saison 2009

Rallye


Die meisten Veranstalter zeigen sich zufrieden und berichten über einen problemlosen Ablauf. Der AMC Coburg verzeichnet ein geringes Starterfeld, der MSC Fränkische Schweiz berichtet über einen leichten Rückgang der Nennungen. Ersatzweise gibt es Zwischenrufe von Bernd Michel.

Rallyesprint


Sowohl der AMSC Bindlach als auch der MSC Tirschenreuth beklagen geringen Zuspruch (<20 Starter). Der AMSC Bindlach ärgert sich zudem über die Zuschauer.

Orientierungsfahrten


Bekannt wenig Starter, nur der MSC Fränkische Schweiz meldet Rekordbeteiligung. Dieter Hillebrand berichtet, dass bei seiner Veranstaltung Fragebögen an die Teilnehmer verteilt worden seien.

Cross-Slalom


Stabile Beteiligung (20 - 30 Starter), aber es gibt immer weniger Trabis. Dass das noch mal wer bedauert...

Siegerehrung 2009


Sprecher Alfred Thomaka spricht dem Ausrichter AMC Coburg Lob und Anerkennung aus. Dem schließen sich die Anwesenden an. Der Saal war hervorragend beheizt, einziger Kritikpunkt war die Parkplatzsituation.

Sabine Heinzel (AC Hof) regt an, doch einmal darüber nachzudenken, ob die Ehrung der Kart-Sportler separat oder doch wenigstens am Beginn der Ehrung abgehalten werden kann, da das umfangreiche Programm für die Kinder doch eher langweilig sei (alleine sind die Kinder damit übrigens nicht). Alfred Thomaka kündigt an, darüber Gespräche mit Horst Seidel zu führen.

3.   Kasse

Zum neuen Kassenwart wird Hansi Walter (MSC Bayreuth) bestimmt. Ein neues Konto mit dem Zusatz "Regionalpokal Oberfranken" soll eingerichtet werden, für das noch ein weiterer Zeichnungsberechtigter bestimmt werden soll. Wegen der leichteren Möglichkeiten zur  Absprache schlägt Hansi Walter als zweiten Mann Erwin Unterburger (MSC Bayreuth) vor, eine Entscheidung fällt nicht.

Für die Kasse sollen zudem zwei Revisoren bestellt werden, je einer aus dem Rallye- und dem Slalom-Pokal. Thomas Fleischer (AMSC Bindlach) und Wolfgang Hübner (AMC Coburg) werden dieses Amt wahrnehmen

Die Kasse hat am 31.01.2010 ein Minus von 324,67 €. Bis zur Entrichtung der Beiträge 2010 wird der Ausgleich der Aufwendungen der Auswerter Michael Bayer (Rallye) und Toni Scharpf (Slalom) zurückgestellt.

4.   Reglement

Die Meldung der Teilnehmer durch die Mitgliedsclubs wurde laut Michael Bayer gut angenommen.

Dieter Hillebrand (MSC Fränkische Schweiz) weist darauf hin, dass das Reglement für Orientierungsfahrten leicht verändert worden und im Internet abrufbar sei: www.boc-ori.com

Folgende Änderungen wurden einstimmig beschlossen:

a) bei Abstimmungen im Regionalpokal Oberfranken entscheidet die einfache Mehrheit

b) Der Beitrag wird um 10,- € pro Verein und Sparte erhöht und beträgt damit 140,-

c) Vereine, die aus der Pokalrunde ausscheiden, ohne die vereinbarten Beiträge entrichtet zu
   haben, können nur wieder aufgenommen werden, wenn die ausstehenden Forderungen
   zzgl. Zinsen (sog. "Genslein-Zins") nachträglich beglichen werden.

Der Vorschlag, eine einheitliche Regelung für Rückzahlungen des Nenngeldes bei Rücknahme von Rallye-Nennungen zu verabschieden, wird nicht angenommen. Eine einheitliche Regelung besteht bereits durch den DMSB.

5.   Siegerehrung

Die Siegerehrung 2001 richtet der MSC Schesslitz aus, für 2012 stellt sich der MC Lauf zur Verfügung. Ein Ausrichter für 2010 wird noch gesucht.

6.   Neuaufnahmen

Der MSC Marktredwitz und der RTC Bad Berneck werden - ohne eigene Veranstaltung - in den Regionalpokal Oberfranken aufgenommen.

7.   Auswertung

Michael Bayer erinnert daran, dass spätestens mit Ablauf der Saison 2011 ein Nachfolger für die Auswertung gefunden werden sollte. 30 Jahre sind genug, findet er - dabei wird überall über eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit diskutiert.

8.   Rechnungsstellung 2010

Die Rechnungen für die Saison 2010 werden zum 1. September 2010 versandt und müssen bis spätestens 30. September bezahlt werden. Ein Zurückhalten der Zahlungen unter Hinweis auf das ungeklärte Schicksal des bisherigen Regionalpokal-Kontos ist nicht möglich.  

9.    Termine  

Alfred Thomaka bedankte sich für die rege Teilnahme und wünschte den Veranstaltern und den aktiven Fahrern eine unfallfreie und erfolgreiche Saison.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü