www.regionalpokal.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Jugendkart

Reglement


23. Jugendkart-Slalom-
Meisterschaft
2016

1.   VERANSTALTER

Veranstalter sind Motorsportclubs die dem „Regionalpokal Oberfranken“ (RPO) angehören oder die Interesse an dieser regionalen Meisterschaftsrunde haben und einen Jugend-Kart-Slalom ausschreiben der für die RPO Meisterschaft 2016 gewertet werden soll.

SPRECHER u. AUSWERTUNG

Horst Seidel, Kreuzsteinstraße 6, 95028 Hof
Tel.:  0 92 81 / 79 47 00
Fax : 0 92 81 / 79 47 01

E-mail:  verkauf@sport-shop-seidel.de

SCHIEDSGERICHT

Horst Seidel (Sprecher des RPO - JKS)

2.   VERANSTALTUNGEN

A C H T U N G !

Die Grundlage bildet die Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern (neueste Fassung 2016).
Die Mitgliedsvereine geben sich eine eigene Zusatz-Rahmenausschreibung die für den Ablauf dieser Pokalrunde bindend ist.


Es werden von den Mitgliedsvereinen max. je ein JKS veranstaltet (11 JKS in 2016). Diese JKS werden für diese Meisterschaft gewertet.

3.   WERTUNG und ERFOLGE

Die einzelnen Ergebnisse bei den 11 JKS der Mitgliedsvereine werden für das Endergebnis des

„23. RPO - JKS – Pokal  2016“

zur Wertung herangezogen.

4.   TEILNEHMER

Es kommen nur Mitglieder der teilnehmenden Mitgliedsvereine des „RPO“ in die Wertung. Die Veranstalter werden darauf hingewiesen, dass in den Ergebnislisten der jeweilige ORTSCLUB der Teilnehmer eingetragen werden MUSS.  Sollte das nicht der Fall sein, so gibt es keine Wertung dieser Veranstaltung.

WICHTIG auch für die MANNSCHAFTSWERTUNG!

Die Verantwortlichen der Mitgliedsvereine haben bis zum
31.03.2016 eine Teilnehmerliste an die Auswertung (Horst Seidel) zu schicken aus der ersichtlich ist welcher Kartfahrer für ihren Verein fährt. Änderungen während der laufenden Saison müssen schnellstmöglich an die Auswertung (Horst Seidel) geschickt werden.

5.   KLASSENEINTEILUNG

Für den RPO – Pokal werden folgende Klassen gewertet:

Klasse 1
  Jahrgang 2008 – 2007
Klasse 2
  Jahrgang 2006 – 2005
Klasse 3
  Jahrgang 2004 – 2003
Klasse 4
  Jahrgang 2002 – 2001
Klasse 5
  Jahrgang 2000 - 1999 – 1998

Weitere Klassen (Klasse 0 ab 2010-2009 oder Klasse 6 ab 1998) können von den Vereinen ausgeschrieben werden, zählen aber NICHT zur RPO – Wertung.

6.   FAHRZEUGE

Jeder Veranstalter MUSS 2 gleiche Karts stellen. Er hat für den technischen Zustand der Karts so zu sorgen, dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet ist.
Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

7.   FAHRERAUSRÜSTUNG

Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

8.   NENNGELD und NENNUNG

Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

NENNGELD

Das Nenngeld beträgt für die Klassen 1 – 5 NEU 8,00 €. Das Nenngeld ist vor dem Start des Teilnehmers zu entrichten und ist REUEGELD.Auf das Startgeld entfällt kein Rechtsanspruch, wenn die Veranstaltung durch unvorhergesehene Ereignisse abgebrochen werden muss.

NENNSCHLUSS

Der Nennschluss sollte 15 Minuten vor Start der jeweiligen Klasse sein und ist gut lesbar auf der jeweiligen Kurzausschreibung anzubringen. Nachzügler können vom Veranstalter bis zum Ende des ersten Laufes zugelassen werden.
Klassenweiser Start ist vorgeschrieben!

9.   DURCHFÜHRUNG

Die Startreihenfolge ergibt eine Auslosung die jeder Veranstalter selbst gestalten kann.
Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

10.   AUFGABENSTELLUNG

Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

A C H T U N G !

# Bitte die Posten gut einweisen.
# Sachrichterendscheidungen sollten generell Gültigkeit haben.
# Diese sollten weder angezweifelt und schon gar nicht geändert werden.

Die Fehler müssen sofort nach Zieldurchfahrt gut sichtbar mit Fehlertafeln angezeigt werden. Die Fahrzeit wird durch eine Lichtschranke ermittelt, die entsprechend auf das Kart ausgerichtet sein muss.

WERTUNG

Die Wertung erfolgt nach der Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

A C H T U N G !

#   Bitte die Posten gut ein weisen ! ! !

#   Sachrichter Entscheidungen sollten generell stehen ! ! !

#   Diese sollten weder angezweifelt und schon gar nicht geändert werden ! ! !     

Die Fehler werden sofort nach Zieldurchfahrt gut sichtbar mit Fehlertafeln angezeigt. Die Fahrzeit wird durch die Lichtschranke ermittelt, die entsprechend der Vorderräder ausgerichtet sein muß.

11.   POKALWERTUNG

Für das Jahr 2016 sind 11 JKS für diese Pokalrunde angemeldet.
Die
9 Punktbesten Ergebnisse kommen in die Wertung.
Das ist zugleich der Endstand zum

„23. RPO - JKS - POKAL 2016“.

12.   EINSPRÜCHE

Siehe Rahmenausschreibung des ADAC Nordbayern 2016.

13.   POKALE u. PREISE

Bei den JKS die für diese Pokalrunde gewertet werden, MÜSSEN bei der Tageswertung mindestens 30% Pokale ausgegeben werden.
Bei der Klasse 1 MUSS für 100% (30% Pokale, Rest Ehrenpreise) der Teilnehmer ein Pokal oder ein Ehrenpreis (Kart- oder Pokalständer)  ausgegeben werden
(KEINE Werbegeschenke oder sonstiges). Das haben die Mitgliedsvereine einstimmig beschlossen.

Weitere Empfehlungen für Sonderpreise:

Tagessieger, bester Junge, bestes Mädchen, schnellster Einzellauf, Mannschaftswertung usw.
Diese und weitere Pokale oder Sonderpreise auszugeben sind jeden Veranstalter freigestellt.

14.   MEISTERSCHAFTSWERTUNG

Punkte werden in jeder Klasse nach der DMSB-Wertungstabelle vergeben. Dazu bekommt jeder Starter einen Zusatzpunkt für seine Teilnahme, damit auch der letzte Starter in der Ergebnisliste Punkte aufweisen kann.

„K L A S S E N W E R T U N G“

Es wird für jede Klasse eine eigene Jahreswertung erstellt.
Der Fahrer der am Jahresende die meisten Punkte bei max. 9 gewerteten JKS erzielt hat ist


„1. RPO – JKS – Pokalsieger 2016“

Und bekommt ebenso wie weitere 30% der gewerteten Fahrer in den Klassen einen wertvollen Pokal.

Des weiteren gibt es:

#  
1 Gesamtsiegerpokal  für die/den Punktbesten aus allen 5 Klassen
#  
3 Damenpokale  für die drei Punktbesten Damen aus allen Klassen
#  
3 Mannschaftspreise (wobei die drei Punktbesten Fahrer eines Clubs                                                aufgerufen werden und eine Erinnerung erhalten)
#  Weitere
Preise und Ehrengaben kommen noch dazu:
    Für Teilnehmer die in der Jahreswertung
35 Punkte und mehr erreicht    
    haben!
#  Ebenso behalten wir uns vor, aus gegebenen Anlässen weitere Preise   
    oder Ehrengaben zu vergeben.
                                                                  
15.   SIEGEREHRUNG

Die Gesamtsiegerehrung des RPO in allen Sparten findet am
Samstag den 19. November 2016 in Erbendorf statt. Ausrichter ist der MSC Wiesau.

Die Pokalgewinner werden alle persönlich eingeladen.

Die Siegerehrung ist fester Bestandteil dieser Pokalrunde. Alle Pokalgewinner müssen bei der Siegerehrung anwesend sein um ihren Pokal abzuholen.
Bei Krankheit oder Verhinderung muss eine begründete Entschuldigung an den RPO-Sprecher für JKS Horst Seidel geschickt werden.


Meldung an:

Horst Seidel

Tel.:   0 92 81 / 79 47 00
Fax:   0 92 81 / 79 47 01
Mobil:  01 72 / 7 830 557
e-Mail: verkauf@sport-shop-seidel.de

Als Gründer und Sprecher dieser Pokalrunde, der

„23. RPO – JKS – Pokalmeisterschaft 2016“,

wünsche ich allen teilnehmenden Clubs eine erfolgreiche und unfallfreie Veranstaltung und allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg für eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2016.


Horst Seidel
RPO - Sprecher JKS

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü